Ausbildung: Certified Agile Coach (inkl. Certified Agile Scrum-Master)

Vernetzt. Digital. Flexibel. Interdisziplinär. Die Arbeitswelt verändert sich und Menschen brauchen ein neues Skillset für die Zukunft.

Ruth Berghofer, MSc Geschäftsführerin der BALANCE Akademie

Beschreibung

Digitalisierung, Internet of Things, Industrie 4.0, demografischer Wandel u. a. stellen Gesellschaft und Wirtschaft vor bisher unbekannte Herausforderungen. Die durch VUCA (Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit) geprägte Unternehmenswelt benötigt neue Antworten auf Fragen, die in ihrer ganzen Reichweite noch gar nicht bekannt sind.

Agiles, vernetztes, flexibles, interdisziplinäres Arbeiten wird zukünftig in einem viel größeren Ausmaß von Unternehmen, Teams und dem einzelnen Mitarbeiter gefordert sein. Doch wie wirft man hierarchische Arbeits- und Organisationsmodelle über Board, ohne Stabilität zu verlieren? Wie motiviert man Führungskräfte und MitarbeiterInnen zu einer aktiven, positiven Veränderung ihrer Sichtweisen, Einstellungen, Werte und Handlungen? – Wie unterstützt man die Resilienz ganzer Organisationen in einem derartig großen Wandelprozess? – Wie verankert man neue agile Methoden in der Unternehmenskultur und nimmt die Menschen bei dieser Veränderung mit?

Das neue Berufsbild des agilen Coaches setzt an diesen Zukunftsfragen an und verbindet innovatives Know-how mit einer stabilen Persönlichkeit.

Die Ausbildung zum agilen Coach (Certified Agile Coach CAC) an der Balance Akademie bietet Ihnen umfassendes Wissen, praktische Erfahrung und persönliche Entwicklung. In die Ausbildung integriert ist der Abschluss als Certified Agile Srum-Master (in Kooperation mit der TecTrain GmbH). Neben den Anwesenheitsmodulen unterstützt die Online-Plattform mit Handouts, Arbeitsunterlagen sowie Themenvideos den Lerntransfer.

Als agiler Coach beraten, coachen, unterstützen und trainieren Sie Führungskräfte und MitarbeiterInnen, um Unternehmen und Organisationen agiler und somit zukunftsfähig zu gestalten.

Zielgruppe:
Unternehmensberaterinnen, Führungskräfte, Projektleiterinnen, Team- und Changemanager, Organisationsentwicklerinnen sowie Interessierte.



Module und Inhalte im Überblick

Modul 1 – Wirtschaftswelt: Veränderung gestalten

• Vom Industriezeitalter ins personenbezogene Dienstleistungszeitalter
• Zukunftsforschung, Zukunftstrends in der Arbeitswelt
• Digitalisierung, IoT, Industrie 4.0
• Veränderung als Norm
• VUKA-Welt, VUCA-Umfeld
• VOPA: Antwort auf neue Herausforderungen
• Der Mensch in Veränderungsprozessen: Denk- und Verhaltensmuster verändern

Modul A – EXIN Agile Scrum Foundation

Scrum ist ein agiles Vorgehensmodell welches ursprünglich aus der Softwareentwicklung kommt. Scrum bezeichnet eine Vorgehensweise bei Entwicklungsprojekten für das Produktmanagement und beim Projektmanagement. Zwischenzeitlich hat sich Scrum ebenfalls als gute Wahl für die Zusammenarbeit in Teams erwiesen da es einen schlanken, agilen Ansatz bietet. Scrum soll ausdrücken, worum es beim Projektmanagement vor allem gehen soll: Flexibilität, Dynamik und tägliche Meetings, in denen die Projektmitarbeiter ihre Aufgaben abstimmen.

Das Agile Scrum Foundation Seminar vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick über das Scrum Framework, Rollen (Scrum Master, Product Owner und Team), Scrum Events bzw. Meetings (Sprint Planning, Daily Scrum, Sprint Review und Sprint Retrospective) sowie Scrum Artefakte (Product Backlog, Sprint Backlog und Transparenz) und bereitet optimal auf das international anerkannte Agile Scrum Foundation Examen vor.

  • Agile Methoden und deren Mehrwert
  • Agile Manifest und Prinzipien
  • Agiles Projektmanagement Framework
  • Andere agile Methoden (Crystal, FDD, DSDM, XP und AUP)
  • Wichtige Rollen (Scrum Master, Product Owner und Team)
  • Rituale (Time-boxing, Sprints, Daily Stand-up, Sprint Review und Retrospective)
  • Charakteristiken von Backlogs und guten Anforderungen
  • Scrum Methoden und Praktiken (Prinzipien von Refactoring, Pair Programming und Continuous Integration)
  • Definition of Done
  • Konzept der leicht änderbaren und flexiblen Pläne
  • Prinzipien der Abschätzung von Anforderungen
  • Transparenz und Wichtigkeit von Monitoring (Scrum Charts und Metriken)
  • Scrum Abhängigkeiten, organisatorische Einbettung und verteilte Scrum Teams

Hinweis: Am Ende des zweiten Tages kann das 60 Minuten „Agile Scrum Foundation“ Examen abgelegt werden. Darin sind 40 Fragen zu beantworten, von denen mindestens 26 korrekt für den erfolgreichen Abschluss sein müssen. Die Verwendung von Unterlagen ist nicht erlaubt. Die Agile Scrum Foundation Qualifizierung bescheinigt Teilnehmer/-innen die Fähigkeit erfolgreich, effizient und basierend auf dem Scrum Framework in den Bereichen Projektmanagement, Software Entwicklung, IT Service Management und Business Management mitwirken zu können. Die Zertifizierung ist nicht Voraussetzung für die Zertifizierung zum Scrum Master, der Besuch des Seminars „EXIN Agile Scrum Foundation“ schon.

Zertifizierung
Agile Scrum Foundation (zuzüglich Euro 250,– Prüfungsgebühr).

Modul B – EXIN Agile Scrum Master

Bei dem Kurs EXIN Agile SCRUM Master handelt es sich um eine international anerkannte Zertifizierung, bei der sowohl Fertigkeiten als auch Wissen zum agilen Framework und zur Scrum-Methodik geprüft werden. Agile Methoden bzw. Vorgehensweisen werden häufig in der Softwareentwicklung eingesetzt, kommen aber in letzter Zeit zunehmend auch in anderen Bereichen zur Anwendung. Scrum-Praktiken umfassen den Aufbau interdisziplinärer, selbstverwalteter bzw. eigenverantwortlicher Teams, die am Ende jeder Iteration, dem sogenannten „Sprint“, ein Ergebnis („Inkrement“) liefern. Schwerpunkt der Zertifizierungsprüfung ist die breite Akzeptanz von Agile oder Scrum im Arbeitsumfeld in der jeweiligen Organisation und die Übernahme der Rolle des „Scrum Masters“. Die Teilnehmer/-innen schließen direkt am Ende des zweiten Kurstages mit einer Prüfung zum international anerkannten EXIN Agile Scrum Master ab.

Voraussetzungen
Der Prüfungskandidat muss mit allen grundlegenden Konzepten aus dem Kurs „EXIN Agile Scrum Foundation“ vertraut sein, daher wird empfohlen, diesen Kurs im Vorfeld zu besuchen oder sich auf alternativen Wegen mit den Konzepten vertraut zu machen. Eine Agile Scrum Foundation Zertifizierung ist hilfreich, aber nicht verpflichtend für die Teilnahme am Kurs und die Zulassung zu Agile Scrum Master Zertifizierungsprüfung. Der Kursbesuch ist jedoch obligatorisch für die Agile Scrum Master Zertifizierungsprüfung. Neben Interesse an agilen Vorgehensweisen und im speziellen der Rolle des Scrum Masters sowie einen guten Einstieg in das Scrum Framework empfehlen wir Teilnehmer/-innen im Vorfeld das Lesen von „Der Scrum Guide“ (der gültige Leitfaden für Scrum, die Spielregeln) von Ken Schwaber und Jeff Sutherland.

Inhalte:

Vorstellung der Agilen Denkweise und Methodik

  • Agile Konzepte
  • Kontinuierliche Prozessverbesserung
  • Andere Agile Frameworks
  • Anwendung Agile Prinzipien im IT Service Management

Die Rolle des „Scrum Masters“

  • Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten des Scrum Masters
  • Team-Coaching inkl. Konfliktmanagement
  • Weitere Rollen, wie Scrum Product Owner und Development Team

Agile Schätzung, Planung, Überwachung und Steuerung

  • Backlog Erstellung
  • Agile Planungsmethoden
  • Agiles Schätzen
  • Fortschrittsverfolgung- und Kommunikation
  • Wahrung von Steuerung und Kontrolle

Komplexe Projekte

  • Skalierung von Projekten nach Agile
  • Eignung von Agile für unterschiedliche Projekttypen
  • Administration nach Agile bei der Bereitstellung und Integration von Tools

Übernahme von Agile

  • Einführung von Agile
  • Selbstorganisation
  • Anforderungen und geeignetes Umfeld für Agile


Hinweise

  • Kosten für die Zertifizierung „Agile Scrum Master“ von 300,- Euro exkl. USt. im Kurspreis nicht inkludiert.
  • Teilnehmer/-innen schließen am Ende des zweiten Tages mit einer Prüfung zum international anerkannten EXIN Agile Scrum Master ab.
  • Art der Prüfung: Multiple-Choice-Fragen, papierbasiert
  • Prüfungsdauer: 90 Minuten
  • Anzahl der Fragen: 40
  • Mindestpunktezahl: 65% (somit 26 von 40 Fragen)

Zertifizierung
Agile Scrum Master (zzgl. € 300,- Prüfungsgebühr).

Modul 2 – Agile Unternehmen

• Was macht Unternehmen agil?
• Kultur- und Wertewandel
• Neue Organisations- und Arbeitsformen: Holacracy, agile Projektarbeit, Scrum …
• Change-Prozesse initiieren, planen und umsetzen
• Effectuation als Tool in der Veränderung
• Umgang mit Ängsten, Unsicherheit, Widerstand in Wandelprozessen

Modul 3 – Agile Persönlichkeit

• Gesunde und wirkungsvolle Selbstführung in Zeiten hoher Komplexität
• Resilienz als Stabilitätsfaktor im Chaos
• Resilienzfaktoren stärken und erweitern
• Innere Ruhe und Stabilität trifft Flexibilität und Veränderungsbereitschaft
• Effektives Zeit- und Selbstmanagement
• Selbstorganisiertes Lernen (sich motivierende Lernziele setzen, Grenzen der Selbstlernfähigkeit, professionelle Begleitung im Lernprozess, Tools und Methoden)
• E-Learning, Lernvideos, Podcasts, Online-Programme

Modul 4 – Agile Führung

• Virtuelle Teams führen
• Stabile Arbeitsbeziehungen schaffen ohne Face-to-face-Kontakt
• Vertrauen als Währung in Arbeitsbeziehungen
• Skills Set 4.0: Veränderungs- und Lernbereitschaft, Datenkompetenz, Digitalkompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Rollenflexibilität, Selbstreflexionsfähigkeit, Empathie u.a.
• Jobprofile der Zukunft
• Methoden der agilen Führung

Modul 5 – Agile Coaching Methoden

• Coaching-Prozess
• Frage-Techniken
• Agilität im Coaching
• Agile Coaching-Methoden
• Systemische Sichtweise und Haltung im Coaching
• Systemische Methoden im agilen Coaching



Abschluss:

Erfordernisse für den Abschluss: Anwesenheit an 90 % der Ausbildungsmodule. Erfolgreiche Zertifizierung als Scrum-Master, Supervisionsgespräch

Rahmenbedingungen:

Die Module 1 bis 5 finden im Seminarhotel Trattnerhof, Windhof 18, 8102 Semriach statt.
Die Module A und B finden in den Räumlichkeiten der Firma tecTrain GmbH, St. Peter-Gürtel 10b, 8042 Graz statt.

Die Kosten für den Gesamtkurs betragen Euro 4.740,– exkl. USt (Euro 5.688,– inkl. USt).

Für die Zertifizierung Agil Scrum Foundation fallen Prüfungsgebühren von Euro 250,– zusätzlich an (diese Zertifizierung ist für den Scrum Master nicht notwendig). Für die Masterprüfung zum EXIN Agile Scrum Master fallen Prüfungsgebühren in der Höhe von Euro 300,– zusätzlich an.



Folgendes Trainerteam begleitet Sie durch Ihre Ausbildung.

Trainer:


Weitere Ausbildungen

BALANCE Akademie

Informieren Sie sich auch über weitere Ausbildungsangebote an der BALANCE Akademie.

Beratungsgespräch vereinbaren

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin


TERMINE, INFOS UND BUCHUNG
PREIS: € 5.688,-

€ 4.740,– (netto/ohne USt.)

Für die Zertifizierung Agil Scrum Foundation fallen Prüfungsgebühren von Euro 250,– zusätzlich an (diese Zertifizierung ist für den Scrum Master nicht notwendig). Für die Masterprüfung zum EXIN Agile Scrum Master fallen Prüfungsgebühren in der Höhe von Euro 300,– zusätzlich an.

Die Module 1-4 können auch einzeln gebucht werden: Der Preis pro Modul beläuft sich auf € 600,-

STARTTERMINE

Certified Agile Coach (inkl. Certified Agile Scrum-Master) 2018:
11. Juni 2018 bis 7. November 2018

MODULTERMINE 2018

Mo 11.06.2018
Mo 09:00 bis 17:00 Uhr
Agile Wirtschaftswelt: Veränderung gestalten

Mi 25.06. – Do 26.06.2018
Mi 09:00 bis 17:00 Uhr
Do 09:00 bis 17:00 Uhr
Modul A: EXIN Agile Scrum Foundation

Do 05.07. – Fr 06.07.2018
Do 09:00 bis 17:00 Uhr
Fr 09:00 bis 17:00 Uhr
Modul B: EXIN Agile Scrum Master

Mo 20.08.2018
Mo 09:00 bis 17:00 Uhr
Agile Unternehmen

Mo 17.09.2018
Mo 09:00 bis 17:00 Uhr
Agile Persönlichkeit

Mo 08.10.2018
Mo 09:00 bis 17:00 Uhr
Agile Führung

Mo 05.10. – Mi 07.11.2018
Mo 09:00 bis 17:00 Uhr
Di 09:00 bis 17:00 Uhr
Mi 09:00 bis 17:00 Uhr
Agile Coaching-Methoden

Ausbildung CAC 01 buchen

ÖCERT

TecTrain

Feedbacks zu unserern Ausbildungen

  • Ich könnte jetzt Seitenweise schreiben was mir diese Ausbildung gebracht hat, aber auf den Punkt gebracht war das eine Ausbildung die für mich lebensverändernd war, und bei der die Inhalte nicht nur gelehrt, sondern von euch vorgelebt wurden und werden - eine Ausbildung in der ich sehr viel Wertschätzung erlebt habe und die meine Lebensqualität, mein Beziehungs- und Kommunikationsverhalten enorm gesteigert hat. VIELEN DANK EUCH DAFÜR!!!

    Ing. Thomas Michelitsch, Bautechniker
  • Die Ausbildung Systemisches Coaching war für mich eine optimale Kombination aus Vermittlung von Methodenwissen um systemisches Coaching und praktischer Anwendung in Übungssituationen.

    Mag. Karin Gastinger, MAS, Richterin
  • Zur Ausbildung Systemisches Coaching: „Ein toller, sehr intensiver Kurs, der mich sowohl persönlich als auch beruflich weitergebracht hat. Danke den beiden Vortragenden!“

    Dr. Susanne Altmann, Unternehmerin
  • Diese Ausbildung ist für jeden Lebensbereich eine wahre Bereicherung und ein Geschenk, das tief berührt. Man lernt neben vielen Methoden und Konzepten auch die eigene Persönlichkeit und Potenziale erkennen und lieben. Für die persönliche Weiterentwicklung ein „MUSS“ ☺.

    Sabine Kubin, Unternehmerin, Balance Kinesiologin und Coach
  • „Diese Ausbildung hat meinen Blick auf die Welt und mich selbst sehr verändert. Viele neue Werkzeuge werden vermittelt, die wirksam anwendbar sind.“

    Günter Sorko, Unternehmer
  • Die Ausbildung hat mir neue berufliche Perspektiven aufgezeigt – ich habe mit Coaching und Kinesiologie Bereiche gefunden, in denen es mir wahnsinnig viel Spaß macht, zu arbeiten. Zudem hat sich meine Sicht auf mich und mein Leben verändert, das hat mich sehr bereichert.

    Mag. Gertraud, Hausegger-Grill, Geschäftsführerin
  • Eine 2jährige Reise, die dir Erfahrung für mehr als nur ein Leben geben kann, wenn du dich darauf einlässt. Wenn du hier nicht über deinen Schatten springst und dich mit deinen "Ängsten" auseinandersetzt, wann dann? Ich konnte in dieser Zeit erfahren, wer ich bin. Ich bin mehr als nur einmal über meine Grenzen gegangen und bin noch immer dabei. Eine klare Empfehlung an alle! Hab den Mut dich kennen zu lernen und anzunehmen. Danke!

    Michael Duschek, Angestellter
  • Diese Ausbildung war zeitintensiver als ich ursprünglich gedacht hatte. Mit den erlernten Konzepten und Methoden habe ich für mich die Sicherheit erlangt, Kunden zielgerichtet in ihren Veränderungsprozessen zu unterstützen. Die in der Ausbildung gebotene Vielfalt ermöglicht die Begleitung der Kunden in unterschiedlichsten Themengebieten. Die Ausbildung hat sich für mich zu 200 % ausgezahlt!

    Mag. Andrea Pilz, HR-Expertin
  • Eine umfassende Ausbildung - sie eröffnet nicht nur eine Welt der Vielfalt an Methoden, sondern rückt auch verantwortungsvolles Handeln als Coach zum Besten für den Klienten in den Mittelpunkt. Und das stets bodenständig - und doch zugleich mit dem Wissen, dass es mehr gibt das Menschen bewegt als das rein Messbare.

    Mag. Regina Saxinger, Angestellte
  • Was diese Ausbildung für mich bedeutet: „Persönliche und sachliche Kompetenz, die das eigene Leben bereichern: - Methodensicherheit, berufliche Sicherheit, Meilenstein für die berufliche Veränderung!“ - „Sprich nicht davon – Tu es!“

    Sandra Hölzl, HR-Expertin
  • Die 2-jährige Ausbildung an der Balance Akademie hat mein Leben sowohl auf persönlicher als auch auf beruflicher Ebene enorm bereichert! In einem hoch professionellen Rahmen habe ich wertvolle Konzepte und Methoden erlernt, die ich nun in der Arbeit mit Menschen einsetzen kann, und die es mir zusätzlich erlauben, mich auch nach dem Abschluss der Ausbildung noch weiterzuentwickeln. DANKE!

    MMag. Andrea Kunze, Angestellte Finanzbereich
  • Die Ausbildung der Balance Akademie zum Dipl. Balance Kinesiologen bzw. Dipl. Coach ist inhaltlich sehr gut aufbereitet und wird in einem toll strukturierten Lehrplan vermittelt, der über die Ausbildung hinaus Gelegenheit zu Austausch und Zusammenarbeit ermöglicht.

    Bettina Becker, Unternehmerin
  • "Ich habe im Lehrgang äußerst nützliche Techniken kennen gelernt und trainiert. 
Nun wende ich sie mit dem dabei gewonnenen Selbstvertrauen ständig in meiner Arbeit als Coach, Managementtrainer und Teamentwickler an“.

    Mag. Alfred Schaider, Unternehmer
  • Es ist schwer in Worte zu fassen, welche Auswirkung die Ausbildung auf mich, meine Familie und mein Umfeld hatte. Es ist keine Ausbildung, die man konsumiert und danach etwas mehr an Fachwissen besitzt. Es ist ein ganzheitlicher Prozess auf den man sich einlässt, der die eigene Persönlichkeit formt, einem Konturen verleiht und das eigene Bewusstsein schärft. Dieser Prozess scheint mir vergleichbar mit dem meißeln einer Statue aus einem Stein - das Material bleibt das Gleiche, die Besonderheit wird definiert und herausgearbeitet.

    Mag. Alexandra Auner-Michelitsch , Projektleitung Sozialbereich